JC022 – Medien- und Kommunikationsinformatik

Gast: Patrick GeselbrachtPatrick

Patrick Geselbracht studiert Medien- und Kommunikationsinformatik an der Hochschule Rhein-Waal und wird über sein Studium, unter anderem aber auch über die künftigen technischen Herausforderungen unserer Gesellschaft berichten.

Denn vor allem im Bereich der Kommunikation wird deutlich, dass unsere Gesellschaft ohne moderne Informationstechnologie kaum noch vorstellbar ist. Mit dem Handy Musik hören zu können bedeutet aber auch, dass die traditionell abgegrenzten Bereiche IT, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik zunehmend verschmelzen. Die gesamte Medienlandschaft steht vor einer fundamentalen Neugestaltung.


  • Pingback: Vorhersage Dienstag, 05.03.2013 | die Hörsuppe()

  • Anton Z.

    Nette Folge :)

    Ich denke Java wird deshalb als erste Programmiersprache gewählt, weil es eine niedrigere Einstiegshürde hat als z.B. C/C++. Trotzdem bringt es die Grundlagen von statischer Typisierung, Vererbung etc. ganz gut nahe. C/C++ hab ich selbst als Schwerpunkt-Fach gewählt und das ist vom Niveau her schon ein ganz anderes Kaliber als Java.
    Objective-C fällt schon allein deshalb heraus, weil die meisten Studenten wohl keinen Mac haben, um damit zu Hause zu programmieren. Außerdem unterscheidet sich Objective-C mit seinen Smalltalk-Wurzeln konzeptionell ein wenig von den anderen OOP-Sprachen.

    Grüße,
    Anton

  • Pingback: Vorhersage Mittwoch, 06.03.2013 | die Hörsuppe()