JC004 Philosophie, Medien- und Bildungsforschung

Gast: Prof. Dr. Matthias Rath

Matthias Otto Rath ist Philosoph, Medienwissenschaftler und Pädagoge. Er ist Professor für Philosophie an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg.

Themen:
Studium der Philosophie, Soziologie, Psychologie und Germanistik; Antrieb: Neugierde; Diplom in Erziehungswissenschaft; Berührung und intensive Beschäftigung mit Philosophie; Beschreibung von Philosophie in ca. fünf Sätzen; Berufschancen mit Philosophiestudium; Begeisterung für Philosophie; Übernahme eines Referats zum Thema „Grundsatzfragen“ und als Redenschreiber des Vorsitzenden der Bertelsmann-AG; Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit; Philosophie als Studium; Empfehlung für junge Menschen, die sich überlegen Philosophie zu studieren (Voraussetzungen für das Studium); Kompetenzen durch das Studium der Philosophie; Promotion; Ab 1996 an der PH-Ludwigsburg; Habilitation: Tätigkeit eines Professors außerhalb der Vorlesungszeit; Humboldt’sches Universitätsideal; Wochenstunden eines Professoren; Hermeneutische Forschung verbunden mit empirischen Methoden: Jugendmedienstudie; Bildung als ethische Forderung; Medialität ist Querschnittsphänomen der Gegenwart; Vortrag in Wien: Möglichkeiten für den Umgang mit Medien; Definition von Medienethik / Ethik; Stärkung von Medienkompetenz und -bildung in der Schule; Medienkompetenz (Dieter Baacke): Mediennutzung (die Fähigkeit, die Technik zu beherrschen), Medienkunde (Gefühl für Struktur der Medienwelt), konstruktives Produzieren (Mediengestaltung), Medienkritik, (Medienkommunikation); Medienbildung durch Integration von Medien im Unterricht & Bildung überhaupt; Medienarbeit und Medienkritik mit Kindern / Schülern durch den Umgang mit Medien; Medienbildungs-Input aus dem Elternhaus; Inhalte werden verboten – man kann und soll Kinder nicht vor Medien „schützen“; Jugendschutz; Medienbildung im frühkindlichen Alter; Forschungsprojekt mit IBM Deutschland für Medien-Frühbildung (Kindergarten); Anschlusshandlungen (wie Weitererzählen, Nachmalen) und Konsumschub durch Mediennutzung; Teil der Enquetekommission in Hamburg für Folgen für die Schule auf Basis der Pisastudien-Ergebnisse: Mehr Bildungsgerechtigkeit in Schulen; Vorsitzender des Bildungsrats in Baden-Württemberg; Die entscheidenden Dinge, die geprägt haben: Lust und Freude am Denken, Argumentieren und philosophischen Diskurs, Verbindung von reflexiver Theorie und Bildungsarbeit vor Ort



  • http://blog.tobis-bu.de Tobsen

    Hi Daniel,
    hast du deine Permalinks absichtlich mit Leerzeichen erstellt?

    http://www.jobscast.de/akademische-berufe/%20jc003-gesprach-mit-prof-dr-matthias-rath

    Das führt beim Kommentarschreiben zu etwas unschönen Ergebnissen. Ich würde die Leerzeichen in Links immer weglassen, da es meistens zu unvorsehbaren Problemen führt.

    Grüße aus Calw,
    Tobsen

    • daniel

      Bis vor ein Paar Tagen hat ja noch niemand Kommentare geschrieben :)
      Ich werde da jetzt besser drauf achten!

      Grüße zurück nach Calw